Tag : garmin-connect

post image

Nike+ mit Polar hrm und gpx Daten füttern

Oft wenn ich zum Laufen anziehe und mein technisches Equipment (Polar RCX5 Pulsuhr, Brustgurt, GPS Empfänger, Polar S3+ Schrittsensor, iPod mit Nike+ Funktion, den dazugehörigen Transmitter und den Nike+ Schrittsensor) herrichte muss ich anfangen zu Schmunzeln und an eine Karikatur denken, die vor einiger Zeit in einem Technikmagazin abgebildet war. Es handelte sich um einen Läufer, der auch jeden technischen Schnick-Schnack an sich trug und vor lauter Kabel und Zeugs nicht mehr vernünftig laufen konnte. Nun aber ein wenig Technik muss dabei sein oder warum sollte ich sonst Laufen?

Das Einfachste wäre einfach den Nike+ Teil weglassen, dann hätte ich nur noch die Polar Uhr mit Anhang. Aber trotz aller Macken, die das Nike+ Portal hat, ist es mir in dem vergangenen Jahr ans Herz gewachsen und ich möchte es nicht missen. Markus und ich duellieren und pushen uns fortlaufend mit neuen Challenges und liefern uns Kopf an Kopf Rennen um die meisten gelaufenen Kilometer.

Wer über eine Garmin verfügt, hat mit dem Webtool tcx2nikeplus die Möglichkeit seine Daten direkt aus Garmin Connect zu übertragen, ohne dass eine Hardware von Nike+ nötig ist. Markus hat hierüber schon folgenden Artikel verfasst: Forerunner macht einen auf Nike – HowTo: Garmin-Laufdaten zu Nike+ hochladen
Aber wie das mit den hrm Files von Polar gehen soll habe ich erst nach langer langer Suche herausbekommen. Ich muss  dazu sagen, dass es mit ein wenig Aufwand verbunden ist. Da ich allerdings ganz gerne alle möglichen Portale und Programme zum Verwalten meiner Trainingsdaten ausprobiere und somit auch pflege, passt es ganz gut in meinen Workflow.

  1.  Als erstes ziehe ich die .hrm und .gpx Daten von der RCX5 auf den Rechner.
  2. Im nächsten Schritt verbinde ich beide Dateien mit dem Javaprogramm Polar HRM 2 GPX Merger zu einer .gpx Datei. (Bei mir hat es mit der Version die auf der Seite zum Download steht nicht funktioniert. Der Entwickler war so nett und hat mit eine neuere Version zukommen lassen, nachdem ich ihm ein paar meiner .hrm und .gpx Dateien gemailt habe, damit er sein Programm anpassen konnte. Am besten den Entwickler polarmerger@komac.si wegen der neuen Version anschreiben, er ist sehr freundlich und freut sich auch über Spenden)
  3. Die neue .gpx Datei importiere ich dann in rubiTrack, welches mein Programm der Wahl zum Verwalten meiner Trainingseinheiten ist.
    UPDATE
    Mittlerweile benutze ich nicht mehr den PolarHRM2GPXMerger sondern http://polar2tcx.runalyze.de/ , womit ich ein tcx bekomme,welches bessere Daten für RubiTrack liefert. Leider kann dieses tcx file nicht zu Garmin direkt importiert werden.
  4. Aus rubiTrack wird es mit dem Format TCX (Track) exportiert.
  5. Jetzt könnte man die .tcx Datei auf der Seite http://awsmithson.com/tcx2nikeplus/ zu Nike+ hochladen, wer allerdings nicht nur die Pace und Herzfrequenz in Nike+, sondern auch die Strecke in Nike+ sehen will, muss noch den Umweg über Garmin Connect machen.
  6. Bei Garmin Connect lade ich die .txc Datei manuell hoch, gehe in die Detailansicht und markiere in der Adressleiste des Browsers die Activity-ID.
  7. Zuletzt übertrage ich auf der Seite http://awsmithson.com/tcx2nikeplus/ den Lauf anhand der Activity-ID zu Nike+

So wer jetzt noch nicht abgeschreckt ist, dem wünsche ich viel Spaß und falls jemand eine schnellere Lösung weis, immer her damit.

me, myself and I

Ich bin Vater dreier Jungs, arbeite als iOS Developer bei der Firma Kupferwerk GmbH. Zwischendurch Laufe ich , schaue gerne die Spiele der Legionäre, versuche grün zu Leben und höre dabei Hip-Hop.